Kirchenräume als sakrale Räume trennen vom Profanen, vom Weltlichen ab. Sie sind aber nicht nur heiliger Raum, sondern auch Erlebnis- und Begegnungsraum. Seit vielen Jahren öffnen Kirchen auch für Konzerte nichtsakraler Musik ihre Türen und bieten den Besuchern so ein ganz besonderes Klangerlebnis in einem ganz besonderen Raum.

Schnaftl Ufftschik hat in zahlreichen Kirchenkonzerten diesen einzigartigen Bann zwischen Musik und Kirchenschiff erlebt und genossen. In „Nachtklänge“ spielen die Musiker mit diesem besonderen Raum, mit Klängen, mit Zeit. Sie zelebrieren eine Balance zwischen kraftvollem, an Obertönen und Klangfarben ungemein reichhaltigen Spiel und äußerst sensiblen Passagen. Sousaphon, Posaunen, Trompete, Flügelhorn, Klarinetten, Marimbaphon und Schlagwerk umschmeicheln einander und verlieren sich spielend in Raum und Zeit.

Meditative Weltmusik in Kirchen - Kirchenweltmusik.